News

23.11.2020 | Corona-Update #14: WG: Corona-Hotline für Selbständige und Künstler*innen

Von den anhaltenden Auswirkungen von COVID19 auf den Arbeitsmarkt ist Gruppe der Selbständigen und Künstler*innen besonders betroffen. Die Regelungen für das Kurzarbeitergeld greifen bei diesem Personenkreis nicht und Soforthilfeprogramme - sofern vorhanden - decken nur die Betriebsausgaben. Die Existenzsicherung kann jedoch über Leistungen nach dem SGB II erfolgen. Um möglichen „Hemmschwellen“

18.11.2020 | Allianz der Freien Künste: Ohne ernstzunehmende Nachbesserung ist den Soloselbstständigen nicht geholfen

Logo - Allianz der Freien Künste

Berlin, 17.11.2020 | Die 19 in der Allianz der Freien Künste organisierten Bundesverbände begrüßen, dass die Bundesregierung nach monatelangem Zögern Maßnahmen beschlossen hat, die sich speziell an die Gruppe der Soloselbstständigen richten. Soloselbstständige haben nun erstmalig die Möglichkeit, eine pauschale Wirtschaftshilfe des Bundes für den Zeitraum von sieben Monaten als Zuschuss in

18.11.2020 | Kulturförderpunkt: SONDERNEWSLETTER CORONA SPECIAL #18

Informationen rund um die Antragsmodalitäten der Novemberhilfe - die außerordentliche Wirtschaftshilfe für den Monat November 2020 - Ein weiterer finanzieller Rettungsring, besonders für Soloselbstständige, ist die Verlängerung der Überbrückungshilfe für Unternehmen im Rahmen der Überbrückungshilfe III, die auch eine sogenannte Neustarthilfe für Solo-Selbständige von Dezember 2020 bis Juni 2021

17.11.2020 | Offener Brief Intervention Berlin e.V.: Die Lichtenberg Studios müssen bleiben

Seit 2011 betreibt der Verein „Intervention Berlin e.V.“ in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Lichtenberg das erfolgreiche internationale Residenzprogramm Lichtenberg Studios. Nun hat uns das Bezirksamt mit einem Schreiben vom 12.11.2020 kurzfristig und völlig überraschend gekündigt. Danach dürfen wir ab 2021 die Räume nicht mehr nutzen. Damit sind die Lichtenberg

16.11.2020 | Corona-Update #13: Neustarthilfe

Bitte prüfen Sie, welche Ansprüche Sie haben und stellen können, auch wenn die Höhe der Hilfe gering sein sollte. Auf der Website "Solo-selbständige in ver.di" ist eine umfangreiche FAQ einzusehen. ver.di hat einen „Excel-Rechner zur Neustarthilfe“ zur Verfügung gestellt, mit dem in einfacher Form die Berechnung etwaiger Ansprüchen im Rahmen der "Neustarthilfe" bis zu 5.000 Euro möglich ist

16.11.2020 | Pressemitteilung des bbk berlin: Geringschätzung. Zur "Neustarthilfe" der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat ein neues Corona-Hilfsprogramm für Soloselbständige angekündigt, dass sie "Neustarthilfe" nennt und von dem sie erklärt, es bringe "Wertschätzung" gegenüber den Leistungen von Selbständigen zum Ausdruck. Das tut es nicht.

13.11.2020 | PM Mehr Hilfe für Soloselbständige und die Kultur- und Veranstaltungsbranche

Novemberhilfe weiter konkretisiert – Überbrückungshilfe III kommt – Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier haben sich darauf verständigt, weitere Konkretisierungen und Verbesserungen bei der Novemberhilfe vorzunehmen. So soll während der schwierigen Zeit der befristeten Schließungen im November betroffenen Unternehmen umfassend geholfen werden.

Von der Kunst zu leben | Symposium des BBK Bundesverband

BBK Bundesverband: Von der Kunst zu leben | Symposion Livestream | Die wirtschaftliche und soziale Situation Bildender Künstler*innen 13. November 2020 von 14 bis 18:30 Uhr Für sehr viele Künstler*innen war die wirtschaftliche Lage schon vor Corona prekär. Die Pandemie hat die Lage massiv verschärft und das Grundübel verdeutlicht: zu geringe, oftmals ungesicherte, vielfach hybride Einkommen. Dies

12.11.2020 | aktion.compact.de | Hartz IV keine Lösung für Soloselbständige: Jetzt an die SPD schreiben!

Der bbk berlin unterstützt die Aufforderung, Briefe an den Bundesminister für Arbeit Hubertus Heil, SPD und an den Bundesminister für Finanzen Olaf Scholz, SPD zu senden.

12.11.2020 | Deutsche Künstlerhilfe des Bundespräsidenten

Das Bundespräsidialamt hat sich gemeldet und mitgeteilt, dass für 2020 noch erhebliche Mittel im Topf der »Deutschen Künstlerhilfe« abrufbar sind. Die Hilfe richtet sich an professionelle lebensältere Künstler*innen aller Sparten, die auf ein längeres, umfangreiches künstlerisches Schaffen zurückblicken und die z. B. durch schwere Krankheit oder andere Widrigkeiten des Lebens in eine finanzielle

11.11.2020 | TAZ: Fragwürdige Juryentscheidung: Kunst und Care-Arbeit

09.11.2020, TAZ, Brigitte Werneburg: Der Kunstfonds Bonn vergab das „Stipendium für bildende Künstler*innen mit Kindern unter 7 Jahren“ an mehr Männer als Frauen. ... Vor allem die in den letzten Jahren entstandenen Initiativen „kunst + kind“ in Berlin und K & K in München sowie „Mehr Mütter für die Kunst“ in Hamburg sahen sich in ihrem Anliegen bestärkt, dass die besonderen strukturellen Probleme

10.11.2020 | Pressemitteilung des bbk berlin: Trügerische Hoffnung

Erklärungen der Kulturstaatsministerin und des deutschen Kulturrates erwecken Erwartungen: Die Bundesregierung hat neue Corona-Wirtschaftshilfen beschlossen, die vermeintlich den Soloselbständigen im Kulturbereich zu Gute kämen, indem sie auch Lebenshaltungskosten damit bestreiten dürften ("Unternehmerlohn"). Stand 10.11.2020: Corona-Wirtschaftshilfen betreffen aber ausschließlich Unternehmen und

bbk berlin zu Gast: Learning from Successful Artists' Associations Around the Globe

Learning from Successful Artists' Associations

Celebrating a new publication on the subject, The Israeli Visual Artists Association invites the representatives of three of the world's leading artists' associations to discuss the issues visual artists associations around the globe have in common, and the qualities which make their organizations successful.

10.11.2020 | 56. Sitzung des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten 09.11.2020

56. Sitzung des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten 9.11.2020

Anhörung der Verbände der Künstler*innen und Kulturschaffenden zu den aktuellen pandemiebedingten Entwicklungen in der Berliner Kulturlandschaft. Für die Bildende Kunst sprach Zoë Claire Miller, eine unserer Sprecherinnen. Ihr Statement ist nachzuhören ab 54:39 bis 1:01:30; sowie die Beantwortung der Rückfragen ab 2:10:00 bis 2:13:02 mit einem klaren Abschlussstatement gerichtet an Herrn Neuendorf

09.11.2020 | KdFS: Shutdown II – Freie Szene auf dem Abstellgleis?

Koalition der Freien Szene Logo

Statement: Der zweite Shutdown binnen eines Jahres trifft Kunst und Kultur neben vielen anderen Berufszweigen mit voller Härte. Bereits die Auswirkungen des ersten Shutdowns und der fortbestehenden Einschränkungen durch Hygiene- und Abstandsregeln waren verheerend für Kunst und Kultur. Gerade Akteur*innen der Freien Szenen sind in ihrer Existenz bedroht und stehen beruflich vor dem Aus. ...

06.11.2020 | Offener Brief Berliner Künstler*innen zum Stipendiensonderprogramm

Stellen wir uns nur einmal vor, in der Gastronomie würden nur jene Betriebe während der Pandemie finanzielle Unterstützung erhalten, die „besonders förderungswürdig“ sind, bei uns im Kiez also unter den zahlreichen italienischen Restaurants nur jene mit der besten Pizza oder Weinkarte. Oder wir ließen, wie im Fall des Sonderstipendiums der Kulturprojekte Berlin, eine Lotterie darüber entscheiden

05.11.2020 | Pressemitteilung des bbk berlin: Die SPD stellt die HartzIV-Falle

Lt. "Spiegel" vom 4. Nov 2020 sperrt sich die SPD gegen Überlegungen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), bei der Neufassung der Überbrückungshilfen auch einen Unternehmerlohn für Solo-Selbständige einzuführen. Ihr Parlamentarischer Geschäftsführer Carsten Schneider will kein "doppeltes System aufbauen". Stattdessen werde im Sozialausschuss des Bundestages derzeit eine Verlängerung

05.11.2020 | dpa - Hauptstadtportal: Kulturszene setzt auf fiktiven Lohn

dpa, 05.11.2020: Das neue Gesamtpaket der Bundesregierung umfasst zehn Milliarden Euro. Direkt betroffene Soloselbstständige können nach Angaben vom Donnerstag 75 Prozent ihres Umsatzes aus einem vergleichbaren Vorjahreszeitraum ansetzen. Andere staatliche Leistungen werden gegebenenfalls angerechnet. Alleingelassen fühlten sich lange Zeit freischaffende Künstler, die wie in einigen anderen

05.11.2020 | Leitung Kommunale Galerie Treptow-Köpenick gerettet

Es gibt freudige Nachrichten in diesen nicht nur für Künstler*innen harten Zeiten: Wie uns mitgeteilt wurde, die hat Bezirksstadträtin für Schule, Weiterbildung und Kultur Cornelia Flader (CDU) dem öffentlichen Druck nachgegeben und im Kulturausschuss vergangene Woche überraschend verkündet, dass die Stelle Leitung Kommunale Galerie Treptow-Köpenick umgehend neu ausgeschrieben wird und befristet

05.11.2020 | Tagesspiegel: Werden Corona-Hilfen für Künstler gerecht verteilt?

Tagesspiegel, 05.11.2020, Birgit Rieger: Bund und Länder versuchen, Künstlern mit Förderprogrammen durch die Krise zu helfen. Doch viele gehen leer aus, teilweise aus schwer nachvollziehbaren Gründen. „Mehr Verlierer als Gewinner“, schrieb der Berufsverband Bildender Künstler*innen (bbk berlin) Anfang dieser Woche in einer Mitteilung. Die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa hatte im