Organisieren

berufsverband bildender künstler*innen berlin

Interessenvertretung bildender Künstler*innen in Berlin

Aktuell sind 2.370 bildende Künstler*innen aller Sparten und Kunstrichtungen im Verband organisiert. Der bbk berlin ist unabhängig und finanziert sich allein durch die Beiträge seiner Mitglieder.

News

    03.07.2020 | Corona-Update #12: Aktueller Überblick Soforthilfeprogramme Bund und Land

    30.06.2020 | PM SenKult: Existenzsicherung für zahlreiche Kulturbetriebe

    Der Senat hat in seiner Beratung am vergangenen Freitag beschlossen, Soforthilfen zur Kompensation der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie fortzusetzen bzw. auszuweiten. Darunter auch die Hilfen für Kultur- und Medienunternehmen. Was für die Künstler*innen relevant ist: "Desweiteren wird mit Stipendien die künstlerische und kuratorische Entwicklung und Praxis gefördert werden. Das

    29.06.2020 | TSP Patrick Wildermann: Kulturschaffende in der Coronakrise Wie Künstler verzweifelt nach Perspektiven suchen

    Trotz Förderprogrammen von Bund und Ländern bleibt vielen freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern derzeit nur der Weg in die Grundsicherung. In Berlin hat die Krise für viele freischaffende Künstlerinnen und Künstler – und nur um die soll es hier gehen, obwohl natürlich auch der Friseur oder die Kioskbesitzerin Soloselbständige sind – noch mit einem mittelgroßen Hoffnungsschimmer begonnen. Das

    28.6.2020 | Berliner Zeitung, Petra Kohse: Alle hängen im gleichen Netz

    Petra Kohse: "...Was die von Olaf Zimmermann und Gabriele Schulz, den Geschäftsführern des Kulturrates, verantwortete Studie zeigt, sind eine großflächige Armut im kulturellen Bereich und nach wie vor bestehende Gender Gaps zu Ungunsten von Frauen von bis zu 26 Prozent etwa im Bereich Theater, Film und Fernsehen im Jahr 2018. ... Der Kulturmarkt ist eine Nahrungskette, in der, anders als in der

    26.06.2020 | NEUE STUDIE: Frauen und Männer im Kulturmarkt - Bericht zur wirtschaftlichen und sozialen Lage.

    Die neue Studie "Frauen und Männer im Kulturmarkt" von Olaf Zimmermann und Gabriele Schulz, den Geschäftsführern des Kulturrates erscheint genau zum richtigen Zeitpunkt, um mehr Klarheit zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in den Kulturberufen zu schaffen. Nach den Studien „Arbeitsmarkt Kultur“ (2013) und „Frauen in Kultur und Medien“ (2016) legen die Autoren nun die dritte umfängliche

    26.06.2020 | Tagesspiegel, Christiane Peitz: Wie geht es Künstlerinnen und Künstlern? Gender Pay Gap? Tendenz steigend

    Christiane Peitz: "Trotz der breiten öffentlichen Debatte über Geschlechtergerechtigkeit, Quote und MeToo hat sich beim Geld also nichts bewegt. Die Bruttodifferenz beträgt im Schnitt 20 Prozent, „Tendenz steigend!“ Die sonst nüchtern formulierte Studie setzt hier ein Ausrufezeichen. [Gabriele] Schulz und [Olaf] Zimmermann fügen hinzu, dass deshalb auch der Gender Show Gap mehr Augenmerk verdient

    24.06.2020 | Quorum erreicht - noch 1 Tag! Petition: Verlängerung und rechtssichere Ausgestaltung von Soforthilfen für Selbstständige

    Quorum erreicht !!! Danke an alle, die sich beteiligt haben. Super Leistung. Es wird also eine öffentliche Anhörung für Soloselbständige und Kulturschaffende im Bundestag gebenn zur Verlängerung und rechtssichere Ausgestaltung von Soforthilfen für Selbstständige.

    Kalender

      Künstler*innen-Umfrage der KdFS zu den Auswirkungen von Covid-19

      Liebe Künstler*innen, bitte nehmt euch die Zeit für diese wichtige Umfrage zur Lage: Die Koalition der Freien Szene hat eine Umfrage entwickelt, anhand derer umfassende Erkenntnisse über die Auswirkungen von COVID-19 auf den Kunst- und Kulturbereich der Berliner Freien Szene ermittelt werdenm sollen. Neben finanziellen werden u.a. auch Auswirkungen auf das künstlerische Arbeiten abgefragt. So kann

      Solidaritätsfestival: Niemand kommt, alle sind dabei!

      Banner Niemand kommt Solidaritätsfestival

      Solidaritätsfestival für freie Berliner Künstler*innen und Kulturschaffende. Peaches ist dabei, Sasha Waltz & Guests und cie. toula limnaios sind dabei, Sharon Dodua Otoo ist dabei, She She Pop sind dabei, Kathrin Röggla ist dabei und die gesamte Berliner Freie Szene ist dabei – und niemand kommt. Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem viele Künstler*innen, Ensembles